Welpenkurs- Lernen fürs Leben

Warum sollte ich einen Welpenkurs besuchen?

In einem guten Welpenkurs steckt mehr als nur spielen mit fast gleichaltrigen Hunden. Hier wird im wahrsten Sinn des Wortes fürs Leben gelernt, den was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmer mehr.

*Erlernen der Beißhemmung

Das erlernen der Beißhemmung geschieht beim Welpen zwischen der 4 und 16 Woche. Die sogenannte Beißhemmung ist im Zusammenleben von Hunden untereinander und auch im Umgang mit dem Menschen ein wesentlicher Bestandteil. Die Beißhemmung ist aber nicht angeboren und muss daher im Spiel erlernt werden. War es einmal zu fest wird aufgeschrienen, sich umgedreht und zurück gezwickt oder das Spiel sofort beendet. Da wir unsere Welpen ja aber schon zwischen der 8 und 12 Woche zu uns holen ist diese Beißhemmung noch nicht ganz ausgeprägt und wir müssen dafür sorgen das diese weiterhin gefestigt wird, sowohl mit anderen Hunden als auch mit Menschen.

*Uhi wer bist den Du? Rasseunterschied

Ja wo fange ich da an… Am besten beim Wolf, von dem unser vierbeiniger Begleiter nun mal abstammt. Wenn Ihr Wölfe mal etwas beobachten konntet habt Ihr sicher festgestellt das die Jede menge Körpersprache drauf haben, vom kleinsten Lefzen hochziehen bis hin zur Spielaufforderung. Doch was euch sicher auch aufgefallen ist, ist das die Wölfe, außer von der Farbe her, alle ziemlich gleich aussehen. Sie wissen untereinander auch diese Geste bedeutet das und die das. Im laufe der Zeit haben wir nun aber den Wolf zum Hund gemacht und Ihn so domestiziert das wir Ihn für unsere Arbeiten und Anforderungen gebrauchen können. Dabei hat er sich auch sehr stark im Aussehen geändert. Der eine trägt seine Rute immer oben wie z.B. der Eurasier, Zwergspitz, Malamut oder Huskys. Andere haben Falten wie der Shar Pei , eine verkürzte Schnauze wie z.B. der Mops. Bei solchen Rassen können schnell Missverständnisse aufdrehten, da zum Beispiel eine erhobene Rute bei einem Hund meist als Drohgebärde aufgefasst wird, die Falten beim Shar Pei könnte als Lefzen hochziehen verstanden werden und und und… Von daher ist es wichtig soviel wie möglich unterschiedliche Rassen kennen zu lernen und das am besten in der Sozialisationsphase des Welpens die bis ca. zur 12 Woche geht.

*Umweltreize

Da wir gerade schon bei der Sozialisationsphase des Welpens waren, die bis ca. zur 12 Woche geht, machen wir hier doch gleich mal weiter. Ein Welpe der auf dem Land seine ersten Tage und Wochen verbracht hat, kennt vielleicht Kühe, Hühner, Pferde, Traktoren und ist mit Ihnen Vertraut, aber die Stadt zum Beispiel jagd ihm Angst ein.. Bei einem Welpen der in der Stadt aufwächst ist es genau anders rum. Um den Hunden im späteren Leben soviel Gelassenheit und Sicherheit zu geben wie nur irgendwie möglich sollten sie in dieser Zeit soviel wie möglich kennen lernen. Aber behutsam und vorsichtig! Jeder auf seine Weiße und in seinem Tempo. In der Gruppe ist es natürlich wesentlich einfacher, auch so mancher erfahrene erwachsene Hund kann da viel Sicherheit vermitteln. Und sag niemals nie, auch wenn du nicht vor hast mit deinem Hund irgendwann mal die Stadt zu besuchen, du weißt nie was kommt. Jetzt lernt er noch leicht und schnell, also warum nicht ausnutzen? Auch ist es wichtig ihnen zu zeigen das ein Rollstuhlfahrer keine Bedrohung ist, Kinder zwar meist völlig aus dem Häuschen sind aber alles ganz lieb meinen.

*Selbstbewusstsein stärken

Ein für mich sehr wichtiges Anliegen, den es gibt nichts gefährlicheres wie einen unsicheren Hund! Ein Hund der in sich ruht weiß was geschieht, selbstbewusst ist, reagiert gelassen und kennt seine stärken und weiß auch das nicht alles eine Reaktion braucht. Hier im Welpenkurs werden wir einige Übungen machen die das Selbstvertrauen fördern und stärken.

 Bei den 6 Treffen mit jeweils 45 min hab ich folgendes Geplant:

  • 3 Treffen auf dem Zykloopenhof in Mainbernheim, dort werden wir einen Parcours aufbauen und Grundkommandos üben. In der Halle darf dann auch gespielt werden.
  • Bei einem Treffen werden wir nach Kitzingen in die Stadt gehen.
  • Einen Wassertag legen wir auch ein, dazu treffen wir uns in Albertshofen.
  • Und weil bei Spaziergängen auch immer einige Fragen aufdrehten werden wir auch einen gemeinsamen Spaziergang zusammen machen.

Vorraussetzungen:

  • Welpe ist geimpft
  • Haftpflicht versichert
  • und zwischen 8 und 16 Wochen alt

Eckdaten.

  • Wann? 27.07.2019- 31.08.2019
  • Uhrzeit? 10.00- 10.45 Uhr
  • Wo? Legen wir immer eine Woche im voraus fest.
  • Kosten? 69 Euro für den ganzen Kurs
  • Teilnehmer auf 6 begrenzt
  • Anmeldung unter info@tierreich-service-rund-ums-tier.de oder per WathsApp/ telefonisch 01712393498